Veranstaltungen

Veranstaltungen

 
Kategorie:
Allgemein

Alzey im Mittelalter
15 Uhr Führungen - Schloß und Stadtmauer; Treffpunkt St. Josefskirche Um 16.30 Uhr wird Frau Dr. Regina Schäfer im Kardinal-Volk-Haus den Band „Alzey im Mittelalter“ ausführlich vorstellen. Überreichung des Buches an Bürgermeister Christoph
Alzey im Mittelalter Das mittelalterliche Alzey wird entdeckt. Zu einem Thementag am Samstag 18. Mai 2019 lädt der Altertumsverein für Alzey und Umgebung e.V. ein. Dabei steht der neueste Band zur Stadtgeschichte „Alzey im Mittelalter“ im Zentrum des Interesses. Der Altertumsverein hat lange auf die Veröffentlichung hingearbeitet und freut sich nun, den Band einer breiten Öffentlichkeit vorstellen zu können. Den Spuren der mittelalterlichen Stadt spüren zwei parallel angebotene Führungen nach. Diese starten um 15 Uhr an der St. Josephskirche. Im Anschluss daran wird um 16.30 Uhr Dr. Regina Schäfer im Kardinal-Volk-Haus den Band „Alzey im Mittelalter“ ausführlich vorstellen.  In das herrschaftliche Alzey werden die Besucher bei der Führung von Rolf-Konrad Becker, Hans-Gerd Ludemann und Werner Steinmann entführt. ‚Bin ich fol gewesen‘, so lautet ein Tagebucheintrag von Kurfürst Friedrich IV. Er war ein außerordentlich starker Trinker. Woher er seinen Nachschub – auch für das Heidelberger Fass – bekam, das wird bei einem Besuch des Alzeyer Schlosses und des Schlosskellers näher beleuchtet. Besichtigt wird auch der älteste begehbare Teil der Burg, die sonst öffentlich nicht zugängliche Loggia und einen der schönsten deutschen Gerichtssäle mit der ‚Justitia ohne Augenbinde‘. Auch dem mittelalterlichen Salhof wird nachgespürt. Bei einem Spaziergang wird dem Standort und der Funktion des möglichen Königshofes auf den Grund gegangen.  Zu entdecken gibt es auch viel bei dem Rundgang von Dr. Eva Heller-Karneth und Dr. Rainer Karneth. Zu den prägenden baulichen Erscheinungsformen einer mittelalterlichen Stadt gehörte der Mauerring der Stadtbefestigung. Über die bauliche Gestalt, die Finanzierung und den Unterhalt sowie die Funktionen der Alzeyer Stadtmauer wird bei einem Gang entlang der noch existierenden Reste des Bauwerks im Süden des Altstadtbereichs berichtet. Auch Klöster prägten auf vielerlei Weise das Stadtbild. Fünf Klöster im Stadtgebiet sowie drei klösterliche Niederlassungen in der näheren Umgebung zeugen von einer Blüte geistlichen Lebens im mittelalterlichen Alzey. Im Fokus werden besonders auch die im 13. Jahrhundert gegründeten Männerklöster der Augustiner-Eremiten und der Antoniter stehen.  Zum mittelalterlichen Alzey gehörten die weltlichen Herrscher mit Burg und Schloss ebenso wie das religiöse und alltägliche Leben der Menschen. Und auch Volker von Alzey, der kämpferische Fiedler aus dem Nibelungenlied, hat seinen Platz in der Geschichte. Einen breiten Bogen wird Dr. Schäfer bei ihrem Vortrag zur Stadtgeschichte spannen. Die Zuhörer erwartet ein spannender und lebendig vorgetragener Einblick ins Mittelalter. Der Altertumsverein ist froh, sie als Herausgeberin dieses Bandes gewinnen zu können.  In diesem Rahmen wird Steffen Unger als Vorsitzender des Altertumsvereins das Buch an Bürgermeister Christoph Burkhard bzw. an die Stadt Alzey feierlich überreichen. Umrahmt wird der Vortrag von mittelalterlicher Musik des Ensembles von Katharina-Maria Jalali. Bei einem Umtrunk ist die Möglichkeit zum Austausch gegeben. Natürlich können an diesem Tag der frisch erschienene Band zum Mittealter sowie weitere Publikationen des Vereins vor Ort käuflich erworben werden. Der Eintritt an diesem Thementag ist frei.

Veranstalter:
Altertumsverein-Alzey
Veranstaltungsort:
St. Josephskirche, Kardinal-Volk-Haus
Anfang:
Sa, 18. Mai, 2019 um 15:00 Uhr
Ende:
Sa, 18. Mai, 2019 um 18:00 Uhr

 

 

oben: Auf einer Exkursion des Altertumsvereins führt der ehemalige
Vorsitzende JR Dr. Dietmar Peter die Teilnehmer durch seine 
Heimatstadt Frankenthal, die dritte Hauptstadt der Kurpfalz.

Copyright © 2012 - Altertumsverein für Alzey und Umgebung e.V. Kontakt |  Impressum & Datenschutz